Erfahrung und Professionalität sind die Grundlagen für eine erfolgreiche Arbeit im Dienste der Patienten – AdipositasExpertenCenter

Informationen zum

Bern –  Brig – Solothurn

adipositas-experten.center

PD Dr. med. Rudolf Steffen
Facharzt für Chirurgie - speziell Bauchchirurgie

 
575-pd-dr-med-rudolf-steffen.jpg
PD Dr. med. Rudolf Steffen Facharzt für Chirurgie - speziell Bauchchirurgie
30 Jahre technischer Fortschritt: Eine Revolution zum Wohle aller Beteiligten.

Credo

Viszeralchirurgie ist Teamwork!

Damit ich meine Ausbildung, meine Erfahrung und nicht zuletzt meine Begabung als Viszeralchirurg voll und mit Sicherheit nutzen kann, bin ich auf ein professionelles Umfeld angewiesen.

Für die einfachere Bauchchirurgie mag eine durchschnittliche personelle und technische Infrastruktur ausreichen. Die grosse Organchirurgie hingegen birgt Risiken, und die Wahrscheinlichkeit einer Komplikation steigt mit der Komplexität des Eingriffs.

In der Klinik Beau-Site wird uns alles geboten was wir für spezialisierte bauchchirurgische Eingriffe brauchen: Spitzen-Anästhesie und -Intensivpflege; technische Infrastruktur auf Universitätsniveau sowohl in OPs, im Röntgen, als auch in der Pflege. Rund um die Uhr Dienstleistung für Notfälle insbesondere auch Gastroenterologie.

Lückenlose Abdeckung während meiner Abwesenheiten durch die sechs anderen Bauchchirurgen. Dank freundschaftlichen Banden ist die fachliche und menschliche Kontinuität gewährleistet.

Zusammenfassend: Paradiesische Zustände!

Erfahrung und Professionalität sind die Grundlagen für eine erfolgreiche Arbeit im Dienste der Patienten

Das Adipositas-Experten-Center ist die zentrale Ansprechstelle für Patienten mit krankhaftem Übergewicht in der Schweiz. Als Experten-Center der Swiss1Chirurgie bietet das Adipositas-Experten-Center umfassende Leistungen in der Beratung, Diagnose und in der laporoskopischen Bauch-Chirurgie bei Übergewicht.

Zielstellung ist immer eine Wiederherstellung der Gesundheit der Patienten, bei denen eine Adipositas als Übergewicht mit Krankheitswert diagnostiziert wird. Dazu versammeln sich im Adipositas-Experten-Center die besten und erfahrensten Bauchchirurgen der Schweiz.

Im Film spricht der Spezialist PD Dr. med. Rudolf Steffen darüber, wie er selbst zur Bauch-Chirurgie kam, welche Schwerpunkte er in der chirurgischen Behandlung von Übergewichtsproblematiken sieht und mit welchen modernen medizinischen Ansätzen Adipositas behandelt werden kann.

Als Fach-Spezialist der Swiss1Chirurgie versteht sich Dr. med. Rudolf Steffen als ein Teil eines erfolgreichen Teams, das mit Dr. Jörg Zehetner und Dr. Alejandro Metzger einen absolut hohen Grad der Professionalisierung erreicht hat. Dieser Grad der Professionalisierung und der wissenschaftlichen Arbeit am krankhaften Übergewicht ist die wesentliche Grundlage dafür, dass Patienten mit krankhaftem Übergewicht im Adipositas-Experten-Center der Swiss1Chirurgie erfolgreich behandelt werden können.

Als wesentlichen Teil einer professionellen bariatrischen Behandlung versteht Dr. Rudolf Steffen neben der fachlichen Spezialisierung vor allem auch das perfekte Zusammenspiel von Chirurgie, Nachbehandlung und professioneller Begleitung vor, während und nach dem operativen Eingriff. Immerhin stellt eine Übergewichts-Operation immer einen nicht unwesentlichen Eingriff dar, der sich nachhaltig auf die gesamte Lebensführung der Patienten auswirkt. Dafür braucht es neben der Professionalität und Erfahrung der Adipositas-Experten auch der Mitwirkung der Patienten, die aktiv in den Prozess der Behandlung einbezogen werden.

Die Spezialisierung der Fachärzte des Adipositas-Experten-Centers hebt die Swiss1Chirurgie deutlich von Anbietern ähnlicher medizinischer Leistungen ab. Das gibt den Patienten die Sicherheit, hier die beste Beratung, Behandlung, Betreuung und Kontrolle zu ihrer Problematik zu erhalten.

Im Video-Interview zeigt Dr. Rudolf Steffen auch, in welcher tatsächlichen Problemlage sich übergewichtige Patienten mit Krankheitswert befinden. So löst er das Märchen von gesunden Dicken auf und stellt klar dar, dass unterschieden werden muss zwischen Krankheiten aufgrund des Übergewichts und den Folgen eines operativen Eingriffs. Klar dabei ist, dass eine langfristige und nachhaltige Verbesserung des Gesundheitszustandes auch nach einer Bauchchirurgie nur dann erreicht werden kann, wenn die Patienten lebenslang an der Veränderung ihrer Ernährungs- und Lebensgewohnheiten mitwirken. Ein operativer Eingriff allein kann nie die dauerhafte Lösung sein, wenn danach nicht anders gelebt wird. Das unterstreichen auch die Erfahrungen der Spezialisten im Adipositas-Experten-Center der Swiss1Chirurgie.

Im Fazit bleibt: Die Übergewichtschirurgie ist vor allem Teamwork, das von Spezialisten der unterschiedlichen beteiligten Fachbereiche ausgestaltet werden muss. Immer auch im Zusammenwirken mit den Patienten, die im Adipositas-Experten-Center genau die Spezialisten finden, die für die Lösung der Problematiken des krankhaften Übergewichts die ausgewiesenen und erfahrenen Experten sind. Und ganz wichtig ist immer der persönliche Kontakt, bei dem die Patienten ausnahmslos als Menschen zu sehen und in ihrer jeweiligen Problematik zu verstehen sind. Das wird in der modernen Medizin leider sehr oft vergessen, da sich viele Mediziner nur noch als eine Art hochspezialisierter Handwerker sehen. Der Fokus muss aber auf den Menschen liegen, immer.

Publikationen

Auswahl / Original Work

  1. Swedish adjustable gastric band (SAGB)-distal gastric bypass: a new variant of an old technique in the treatment of superobesity and failed band restriction.

    R. Steffen, F. Horber , P. Hauri. Obes Surg 1999;9:171-6.

  2. Treatment of morbid obesity with the Swedish Adjustable Gastric Band (SAGB): Complication rate during a 12-month follow-up period.

    Ph. Hauri, R. Steffen, Th. Ricklin, H. J. Riedtmann, P. Sendi, F.F. Horber. Surgery 2000;127:484-8.

  3. Conservative management of intragastric migration of a Swedish Adjustable Gastric Band: 4 cases of endoscopic retrieval.

    R. Baldinger, R. Muench, R. Steffen, Th.P. Ricklin, H. J. Riedtmann, F.F. Horber.

  4. Gastrointest Endosc

    2001; 53:98-101.

  5. Diät und Medikamente in der Behandlung der Adipositas.

    N. Potoczna, R. Steffen, Th. Ricklin, G. Piec, F.F. Horber.
    Aktuelle Medizin 2001;14:7-9.

  6. Aktuelle Entwicklungen in der Übergewichtschirurgie.

    R. Steffen, G. Piec, F.F. Horber.
    Aktuelle Medizin 2001; 14:10-2.

  7. Salvage of Swedish Adjustable Gastric Band (SAGB) after explantation of an infected port.

    R. Baldinger, R. Steffen, Th. P. Ricklin, F.F. Horber.
    Surgery 2002;131:350-1.

  8. Laparascopic adjustable gastric banding with duodenal switch.

    M. Gagner, R. Steffen, L. Biertho, F. Horber.
    Obes Surg 2003;13:444-9.

  9. Laparascopic Adjustable gastric banding: a five-year prospective study.

    R. Steffen, L. Biertho, Th. Ricklin, G. Piec, F.F. Horber.
    Obes Surg 2003;13:404-11.

  10. Effect of intermediate term weight loss on serum leptin levels and body composition. D. Infanger, R. Baldinger,

    R. Branson, Th. Barbier, R. Steffen, F.F. Horber.
    Obes Surg 2003;13:879-88.

  11. Laparoscopic gastric bypass versus laparascopic adjustable gastric banding: a comparative study of 1200 cases.

    L. Biertho, R. Steffen, T. Ricklin, F.F. Horber, A. Pomp, W.B. Inabnet, D. Herren, M. Gagner.J Am College of Surgeons 2003;197:536-44; Discussion 544-5.

     
  12. Übergewicht: Wann hilft (nur noch) die Chirurgie?

    N. Potoczna, G. Piec, T. Ricklin, R. Steffen, F.F. Horber. Kardiovaskuläre Medizin 2004;7:206-13.

  13. G-protein polymorphisms do not predict weight loss and improvement of hypertension in severely obese patients.

    N. Potoczna, M. Wertli, R. Steffen, T. Ricklin, K-U. Lentes,
    F.F. Horber. J Gastrointest Surg 2004;8:862-8.

  14. Gene variants and binge eating as predictors of comorbidity and outcome of treatment of severe obesity.

    N. Potoczna,R. Branson, J.G. Kral, G. Piec, R. Steffen, T. Ricklin, M.R. Hoehe,K-U. Lentes, F.F. Horber.J Gastrointest Surg 2004;8:971-82.

     
  15. Management of failed adjustable gastric banding.

    L. Biertho, R. Steffen, R. Branson, N. Potoczna, T. Ricklin,
    G. Piec, F.F. Horber. Surgery 2005;137:33-41.

  16. Salvage of gastric restriction following internal staple line dehiscence after vertical banded gastroplasty by insertion of an adjustable gastric band.

    M. Wenger, G. Piec, R. Branson, N. Potoczna, F.F. Horber, R. Steffen. Obesity Surgery 2005;15:216-22.

  17. Impact of age, sex and body mass index on treatment outcomes at four years after gastric banding.

    R. Branson, N. Potoczna, R. Brunote, G. Piec, T. Ricklin, R. Steffen, F.F. Horber. Obes Surg 2005;15:834-42.

  18. Magenbanding.

    R. Steffen, F.F. Horber. Aktuelle Medizin 1995;1:17-20.

     
  19. Swedish Adjustable Gastric Band (SAGB) in combination with antiobesity drug therapy.

    G. Piec, R. Baldinger, R. Steffen,Th. Ricklin, F.F. Horber. Digestive Surgery 2000;17:556-7.

  20. Preoperative Evaluation and selection of patients for bariatric surgery

    R. Baldinger, G. Piec, R. Steffen, Th.P. Ricklin,
    F.F. Horber. Digestive Surgery 2000;17:558-9.

  21. Surgical procedures for severely obese patients: impact and long-term results.

    N. Potoczna, R. Steffen, F.F. Horber. Internist 2006;47:150-8.

  22. Inter-disciplinary European guidelines on surgery of severe obesity.

    Fried M, Hainer V, Basdevant A, Buchwald H, Deitel M, Finer N, Greve JW, Horber F, Mathus-Vliegen E, Scopinaro N, Steffen R, Tsigos C, Weiner R, Widhalm K. Int J Obes (Lond). 2007 Apr;31(4):569-77. Epub 2007 Feb 27.

  23. Bariatric Scientific Collaborative Group Expert Panel. Interdisciplinary European guidelines for surgery for severe (morbid) obesity.

    Fried M, Hainer V, Basdevant A, Buchwald H, Deitel M, Finer N, Greve JW, Horber F, Mathus-Vliegen E, Scopinaro N, Steffen R, Tsigos C, Weiner R, Widhalm K. Obes Surg. 2007 Feb;17(2):260-70.

  24. Laparoscopic resection of the oesophagus.

    R. Steffen, K. Zgraggen. 2007. Aktuelle Medizin 5-9

  25. Liver metatstasis of colorectal carcinomas: a chronic disease?

    Aktuelle Medizin, in press.

  26. Bowel Habits after bariatric surgery.

    N.Potoczna, R.Steffen, F.Horber et al. Obes Surg 2008 18(10) 1287-96

  27. Severe recurrent hypoglycaemia after bypass surgery.

    K. Zgraggen, R. Steffen, F. Horber et al. Obes surg 2008 18(8) 981-8

  28. Advances in Circular Stapling Techniques for Gastric Bypass: The Cicular Stapler Introducer.

    Steffen R, Guweidhi A et al. (epub ahead of print) Obes Surg, Jan 22 2009

  29. Successful Multi-Intervention Treatment of Severe Obesity: A 7-year Prospective Study with 96% Follow-up.

    Steffen R, Potoczna N, Horber F. Obes Surg Jan 2009, 19(1) 3-12

  30. The history and role of gastric banding.

    R. Steffen, Surg Obes Relat Dis 2008 4 (3 Suppl) S7-13.

.

News

Der COVID19-Virus und Übergewicht – eine gefährliche Kombination

Der COVID19-Virus und Übergewicht – eine gefährliche Kombination

Die Fachärzte für Übergewichtschirurgie der Swiss1Chirurgie und des Zentrum für Bariatrische Chirurgie empfehlen Menschen mit Übergewicht besondere Vorsicht bezüglich der Infektionsgefahr mit dem COVID19-Virus. Warum Übergewicht und Corona eine gefährliche Kombination bilden, erläutert der ausführliche Beitrag, den Sie hier nachlesen können.

weiter lesen ..
16 Mai 2020
27 April 2020
Das erste Swiss1Chirurgie Magazin ist da

Das erste Swiss1Chirurgie Magazin ist da

Mit seinem ersten Magazin wendet sich die Swiss1Chirurgie an alle Patienten und Informationshungrige, die sich

weiter lesen ..
30 März 2020
19 März 2020
Praxismitteilung  – COVID-19-Verordnung

Praxismitteilung – COVID-19-Verordnung

  Aufgrund der COVID-19-Verordnung des Bundesrates werden wir unseren regulären Sprechstundenbetrieb auf telefonische Sprechstunden reduzieren

weiter lesen ..
Am 04. März ist World Obesity Day (Welt-Adipositas-Tag)

Am 04. März ist World Obesity Day (Welt-Adipositas-Tag)

Immer Anfang März gibt es einen Tag, der als World Obesity Day sich dem Thema

weiter lesen ..
04 März 2020
11 Februar 2020
SINA LARK – Sina Gossweiler auf dem Weg nach oben

SINA LARK – Sina Gossweiler auf dem Weg nach oben

Es ist ein langer Weg zum Erfolg, wenn es um den Kampf gegen das Übergewicht geht. Das weiss Sina Gossweiler aus eigener Erfahrung. Jetzt stürmt die junge Frau als Sina Lark die Hitlisten. Hier lesen Sie mehr zur Erfolgsgeschichte.

weiter lesen ..
Mit Swiss1Chirurgie und dem ZfbC zum Grand Prix nach Bern

Mit Swiss1Chirurgie und dem ZfbC zum Grand Prix nach Bern

  • 21 Januar 2020
  • News

Als „Team swiss1chirurgie & zfbc“ nehmen Angestellte und PatientInnen gemeinsam am Grand Prix und Altstadtlauf in Bern teil. Wer am 09. Mai 2020 als Läufer dabei sein will, kann sich jetzt zur Teamteilnahme anmelden. Mehr Informationen gibt es hier.

weiter lesen ..
21 Januar 2020
11 Januar 2020
Die guten Vorhaben für das neue Jahr

Die guten Vorhaben für das neue Jahr

Zählen sie noch , die guten Vorsätze für 2020? Die Swiss1Chirurgie empfiehlt Schneeschuhwandern als Wintersport für Jedermann. Hier mehr dazu erfahren.

Schneeschuhwandern ist eine gute Alternative für alle, die für den traditionellen Wintersport nicht geeignet sind. Und gewinnen können Sie die Schneeschuhe hier gleich auch noch.

weiter lesen ..
Weihnachtliche Grüsse aus der Swiss1Chirurgie Praxis

Weihnachtliche Grüsse aus der Swiss1Chirurgie Praxis

  • 23 Dezember 2019
  • News

Gesunde Weihnachten wünscht die Swiss1Chirurgie. Ihren Patientenbrief zu Weihnachten finden Sie hier.

weiter lesen ..
23 Dezember 2019
13 Dezember 2019
Forschung im Sinne der Patienten

Forschung im Sinne der Patienten

Für die Swiss1Chirurgie gehört die wissenschaftliche Forschung im Sinne der Patienten zum Arbeitsalltag. Dafür erhielt das Spezialistenteam jetzt auch den Best Video Presentation International Award. Hier die ganze Story lesen.

weiter lesen ..

Das erste Swiss1Chirurgie Magazin ist da

Mit seinem ersten Magazin wendet sich die Swiss1Chirurgie an alle Patienten und Informationshungrige, die sich über die Themen krankhaftes Übergewicht oder über die Refluxerkrankung informieren möchten.

In interessanten Beiträgen arbeiten wir uns in diesen Themenbereichen nach vorn und vermitteln auch interessante Informationen zu unseren Praxen und zum Zentrum für bariatrische Chirurgie (ZfbC).

Mehr über das Magazin selbst und die Inhalte im Einzelnen erfahren Sie im ausführlichen Beitrag.

Das Magazin selbst können Sie in den Praxen der Swiss1Chirurgie als Druckexemplar abholen. Wer kein Exemplar mehr bekommen kann oder lieber online liest, erhält das Magazin über folgenden Link:

 

 

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen und freuen uns auf Ihr Feedback oder ein persönliches Kennenlernen an einem unserer Standorte in Brig, Bern oder Solothurn.

 

Ihre Swiss1Chirurgie

Dr. Jörg Zehetner

 

Die erste Auflage des Magazins der Swiss1Chirurgie ist da. Ab sofort kann die Zeitschrift als Druckexemplar in unseren Praxen in Brig, Bern und Solothurn bezogen werden. Für alle, die das erste Swiss1Chirurgie Magazin lieber online lesen, steht dieses über die Swiss1Chirurgie App oder auf der Swiss1Chirurgie Webseite auch zum Download zur Verfügung.

Zu den Inhalten

Gern informieren wir Sie jetzt schon, quasi vorab, über die thematischen Schwerpunkte des Magazins in der Auflage März 2020.

Krankhaftes Übergewicht, ein Volksleiden

Ein Hauptschwerpunkt ist das krankhafte Übergewicht. Von der Stigmatisierung bis hin zu den Behandlungsmöglichkeiten erfahren Sie im Magazin vieles Wissenswertes, Neues, Interessantes und gerade auch für die Betroffenen Aufschlussreiches. Damit wollen wir nicht einfach nur wissenschaftliche Erkenntnisse verbreiten, sondern vor allem den individuellen Weg zur Veränderung aufzeigen. In leicht verständlicher und dennoch korrekter Form.

Dazu haben wir uns im Magazin mit unterschiedlichen Beiträgen, Statements, Berichten und Erfahrungsberichten dem immer noch sehr schwierigen Thema angenähert. Wir hoffen, dass gerade übergewichtigen Menschen damit ein neuer Weg geebnet ist, sich zu informieren und schlussendlich die richtigen Schritte zur Behandlung des krankhaften Übergewichts zu gehen.

An dieser Stelle dürften insbesondere auch die Berichte von und über Sina Gossweiler, in der Musikszene auch als Sina Lark bekannt, von Interesse sein. Die junge Frau ist nicht nur aus der Sendung „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) bekannt, sondern kämpft seit langem auch schon gegen das krankhafte Übergewicht. Offensichtlich mit Erfolg.

Reflux – Wenn saures Aufstossen zur Qual wird

Ein weiterer Themenschwerpunkt im ersten Magazin der Swiss1Chirurgie ist die Refluxerkrankung. Andauerndes, chronisches saures Aufstossen ist nicht nur unangenehm und lästig, es kann durchaus auch einen echten Krankheitswert haben. Gerade dann, wenn durch die ständige Konfrontation mit der Magensäure die Speiseröhre angegriffen wird. Folgeerscheinungen können bis hin zum Speiseröhrenkrebs reichen.

Hier nutzen wir auch die Möglichkeit, unterschiedliche medizinische und operative Verfahren zur Behandlung der Refluxkrankheit etwas detaillierter darzustellen.

Unsere Standorte im Porträt

Das Magazin der Swiss1Chirurgie eröffnet uns in der ersten Ausgabe auch die Möglichkeit, unsere Standorte in Brig, Solothurn und Bern etwas näher vorzustellen. So erfahren Sie nicht nur Interessantes über die Praxen selbst, sondern auch über die Mediziner, die dort Tag für Tag für Sie bereitstehen.

Dabei stellen wir auch das Zentrum für bariatrische Chirurgie Bern (ZfbC) mit in den Fokus und zeigen Ihnen, wie gerade dort die wissenschaftliche Arbeit weiterentwickelt wird.  Eine Anzahl unterschiedlicher Facharbeiten und die Unterstützung der bariatrischen Chirurgie weltweit zeigt, mit welcher Kompetenz dieses Zentrum ausgestattet ist.

Neue App macht Zugang zu medizinischen Fachleistungen greifbarer

Gern stellen wir Ihnen auch die neuen Swiss1Chirurgie App vor. Viele kennen diese bereits und nutzen sie vielleicht auch, um damit auch diesen Beitrag zu lesen. Wer die neue Swiss1Chirurgie App noch nicht kennt, wird hier ausdrücklich zum kostenfreien Download und zur Nutzung eingeladen.

Viele Informationen, der direkte Draht zum Fachmediziner und die Betreuung vor, während und nach der Behandlung sind nur ein Ausschnitt aus vielen Vorteilen, die sich Ihnen mit der Swiss1Chirurgie App erschliessen.

Nutzen Sie die Möglichkeit und holen Sie sich Ihr Druckexemplar des Magazins der Swiss1Chirurgie einfach in der Praxis ab oder laden Sie sich die online Version auf Ihr Gerät.

Viel Freude beim Lesen wünscht Ihnen

Ihre Swiss1Chirurgie
Dr. Jörg Zehetner

Praxismitteilung – COVID-19-Verordnung

 

Aufgrund der COVID-19-Verordnung des Bundesrates werden wir unseren regulären Sprechstundenbetrieb auf telefonische Sprechstunden reduzieren müssen, in der Praxis sehen wir nur mehr dringliche nicht aufschiebbare Patientenanliegen und Notfälle. Weiters müssen alle „Wahleingriffe“ verschoben werden. Bei dringlichen Fragen stehen wir Ihnen weiterhin zur Verfügung und sind telefonisch erreichbar.  T +41 (0)31 312 61 12   –  praxis.zehetner@hirslanden.ch

Einstufung Risikopatienten – Coronavirus (COVID-19)

Wir möchten Sie informieren, dass Patienten mit einem bariatrischen Eingriff (Übergewichtsoperation) nicht grundsätzlich als Risikopatienten eingestuft werden.

Wir verweisen hier auf die Weisungen des BAG. Besonders gefährdete Menschen:

https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/besonders-gefaehrdete-menschen.html

Dr. med. Jörg Zehetner
Professor (USC)
MMM, FACS, FEBS (hon.)

PD Dr. med. Rudolf Steffen
Facharzt FMH für Chirurgie

Dr. med. Alejandro Metzger
Facharzt für Chirurgie FMH

Schänzlihalde 1
CH-3013 Bern

T +41 (0)31 312 61 12
F +41 (0)31 312 61 11

swiss1chirurgie Bern
Schänzlihalde 1
CH-3013 Bern

swiss1chirurgie Solothurn
Hauptbahnhofstrasse 2
CH-4500 Solothurn

swiss1chirurgie Brig
Bahnhofstrasse 1
CH-3900 Brig